Deckblatt Verzeichnis

Erstausgabe Verzeichnis Leverkusener Selbsthilfegruppen erschienen

Mehr als 50 Gruppen stellen sich vor

Lange geplant - jetzt verwirklicht. Brandneu und druckfrisch liegt das erste Verzeichnis über Angebote Leverkusener Selbsthilfegruppen und Initiativen vor. Mehr als 50 Gruppen stellen darin sich und ihre Arbeit vor. In den von den Selbsthilfegruppen selbst erstellten Beiträgen informieren sie, wo und wann sie sich treffen und wer Ansprechpartner*in ist und wie die einzelnen Selbsthilfegruppen erreicht werden können.

In mühevoller Klein- und Recherchearbeit haben die Fachkräfte des Selbsthilfebüros die Selbsthilfegruppen angeschrieben, die Rückläufe gesammelt und dann aufbereitet. Jetzt ist das Verzeichnis fertig und kann sich als Erstausgabe sehen lassen. Erfahrungsgemäß sind nicht alle in Leverkusen agierenden Gruppen erfasst. Schon jetzt wird an eine Neuauflage in den kommenden 2 Jahren gedacht, um dann auch den  bislang nicht erfassten Gruppen eine Darstellung in der 2. Auflage zu ermöglichen. Allerdings gibt es  Selbsthilfegruppen die bewusst anonym bleiben wollen. Hier vermitteln dann die Mitarbeiterinnen des Selbsthilfebüros gerne die Kontakte zu den Ansprechpartner*innen.

Coronabedingt sind die üblichen Treffen in Präsenz aktuell und bis auf Weiteres nur in Ausnahmefällen möglich. Viele Gruppen halten allerdings Kontakt über Telefon- oder Videokonferenzen.

Das Verzeichnis, in dem auch Initiativen und neue Beratungsangebote, wie z.B. EUTB (ergänzende, unabhängige Teilhabeberatung) und das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe vorgestellt werden, kann kostenlos im Selbsthilfebüro am Goetheplatz 1-4, 51379 Leverkusen abgeholt werden. Ein Download ist zudem unter www.selbsthilfe-bergisches-land.de möglich.

Informationen zum Selbsthilfeverzeichnis bzw. Leverkusener Selbsthilfegruppen können während der Sprechzeiten (Montag und Mittwoch von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr) telefonisch durch die Mitarbeiterinnen des Selbsthilfebüros unter 0 21 71 / 94 94 95 erteilt werden.

Träger des Selbsthilfebüros ist der Paritätische Wohlfahrtsverband Leverkusen. Finanziert wird die Unterstützung der Selbsthilfearbeit in Leverkusen durch die Krankenkassen, die Stadt Leverkusen und durch Eigenmittel des Paritätischen.